SSB-Fieldday und VHF-Contest

Am ersten September-Wochenende finden traditionsgemäß zwei Wettkämpfe für die Clubmeisterschaft quasi zeitgleich statt. Zum einen der IARU-Region1-VHF-Contest nur auf 144 MHz und zum anderen der SSB-Fieldday. Während der erstere sehr beliebt ist, ist der Fieldday eher etwas für Spezialisten. 24 Stunden Funkbetrieb abseits von Stromanschluss und fest montierten Antennen ist schon eine Herausforderung.

Um möglichst viele Punkte für unseren OV einzufahren organisierte Fred (DH5FS) eine Kombiaktion auf dem Hirtstein. Dabei waren diesmal Sebastian (DD5VL), Henrik (DG0LFF) mit seinem Luxus-Shack im Trailer, Fred mit dem Schlüssel für das Gerätelager, Wolf (DL6JZ) und Marcel (DL9DX), der sich als OV-Neuzugang gleich voll mit einbringen wollte.

Pünktlich zum Contestbeginn waren betriebsbereit:

  • Für Kurzwelle eine 2x40m-Inv Vee mit Hühnerleiter und Spitzenhöhe ca. 13 Meter, ein K3 sowie Notebook mit WinTest und
  • Für 144 MHz zwei Antennengruppen mit je zwei gestockten Yagis, sowie PA, IC-9700 und Notebook.
September 2022: Mast mit Inv Vee und Abspannungen und die UKW-Gruppen

September 2022: Mast mit Inv Vee und Abspannungen und die UKW-Gruppen


September 2022: KW-Station mit Benzinaggregat (links, rot)

September 2022: KW-Station mit Benzinaggregat (links, rot)

Den SSB-Fieldday bestritten wir als DM3F/P in der Kategorie Multi OP, Low Power, Unassisted (Restricted). Die conds auf den höheren Bändern waren relativ schlecht. Insgesamt erreichten wir aber die 700 QSOs, die als unser selbst gestecktes Ziel standen.

Am VHF-Contest nahm jeder der Mitstreiter unter eigenem Rufzeichen teil.

Die Stimmung war sehr gut, das Wetter phantastsch. Nach 24 Stunden Wettkampf und dem Abbau waren alle müde aber zufrieden.

vlnr: DH5FS, DL9DX, DL6JZ, DD5VL, DG0LFF

September 2022: DH5FS, DL9DX, DL6JZ, DD5VL, DG0LFF (vlnr)

Funkruf wieder qrv

Nach langer Zeit ist der Funkruf bei DB0TUD nun wieder qrv geworden. Der Sender ist an das DAPNET angebunden und man kann sowohl per Webinterface, per Handy App als auch per SMS aus dem DMR Netz Funkrufe an die eingetragenen Pager senden.
Es ist aber noch mit zeitweisen Ausfällen zu rechnen, solange die gesamte Konfiguration noch nicht optimals ist.

Übersicht Clubmeisterschaft

In der Menüzeile gibt es jetzt einen Eintrag „CM“ für Clubmeisterschaft.
Dort befindet sich eine Tabelle der Daten der CM und Contest Pokal Conteste inklusive Links auf Ausschreibungen und Ergebnisse.
Vielleicht hilft das etwas den Überblick zu behalten.

Der nächste Contest ist der DARC V/U/SHF 05 Contest vom 7.-8.05.2022 1400-1400 UTC.
Es wird von 2m bis Licht gefunkt.

S07 CM Seite

Peiltraining Dresdner Heide

Thomas, DL8DXW lädt zu einem ARDF Peiltraining in der Dresdner Heide ein:

Datum: Sonnabend, 26.03.2022

  • Treffpunkt: ab 10:00 Uhr „Einkehr an der Heidemühle“ in der Dresdner Heide
  • (Parkplatz links aus Richtung Dresden) N 51°05.669 E 13°50.521(s.Karte)
  • Start: ab 11:00 Uhr (80m)
  • Anfahrt: Über S95 zwischen Dresden und Radeberg. Ausschilderung beachten.

Weitere Informationen im folgenden Dokument: ARDFHeidemuehle

WAG 2021

Der OV S07 belegt erneut den 1. Platz in der OV-Wertung beim WAG 2021WAG OV-Wertung 2021

Jan, DL3JAN, gewinnt nicht nur die SO LP CW Kategorie, sondern stellt darüber hinaus in dieser Kategorie einen neuen DL-Allzeit-Rekord auf. Dieser wurde bisher gehalten von Manfred, DJ5MW, und stammt aus dem Jahr 2017.                     Herzlichen Glückwunsch!  – Gratulation an alle!

Erneuerung der Antennen für 2M/70CM

Die beiden Kreuzyagis für 2M und für 70CM wurden wohl Mitte der 90er Jahre installiert. Vor allem die Anschlusskästen für die Einspeisung waren undicht. Und so stand eine Erneuerung an. Eine Online-Umfrage unter den OV-Mitgliedern ergab, dass die meisten Interessenten wieder getrennte Kreuzyagis für beide Bänder wünschten. Die Wahl fiel auf wimo-Antennen wegen des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Und es gibt gleich die richtigen Phasenleitungen für zirkulare Polarisation dazu. Standort und Störpegel erlauben sowieso keine Hochleistungsergebnisse, so dass wir wieder auf eine Polarisationsumschaltung verzichten können. Im Oktober erfolgte die Beschaffung.

Für das Umlegen und Wiederaufrichten des Antennenmastes werden drei Leute benötigt. So trafen sich am 16.11.2021 (Dienstag) Sebastian (DD5VL), Volker (DL6DVU) und Wolf (DL6JZ) zur Montage. Das Wetter war perfekt, zwar kühl, aber trocken und windstill. Zeitweise war sogar die Sonne da. Während der Zusammenbau der 2 x 10 Elemente für die 2M-Antenne recht zügig verlief, dauerte es mit den 2 x 18 für 70CM deutlich länger.

 

DD5VL (vorn) und DL6JZ bei der Montage der Antennen

DD5VL (vorn) und DL6JZ bei der Montage der Antennen

Allerdings stellten wir bei der Befestigung am Mast fest, dass für die Speiseleitungen noch Optimierungsbedarf bestand (korrodierte HF-Stecker sowie unzweckmäßige Kabelführung). Auch der Zustand der Mast-VV war noch unklar. Es war schon recht spät, die Dämmerung stand kurz bevor. Also bauten wir die Einspeisung nach dem bisherigen Stand wieder zusammen und wussten, ein weiterer Einsatz ist nötig.

Deshalb kamen am 04.12.2021 Sebastian (DD5VL) und Wolf (DL6JZ) wieder zum Klub. Dieses Mal war Peter (DO2FN) als Verstärkung dabei. Jetzt war das Wetter nicht so toll, Schneeregen, aber Plusgrade und kein Wind. Als erstes wurden die Mast-VV gecheckt. Der für 2M zeigte Leben, der für 70CM war tot. Danach ging es auf die Dachplattform zum Rutschtest. Alle drei Paar Schuhe bestanden diesen. Nachdem der Mast umgelegt war wurde der 70CM-Mast-VV ausgebaut und wir überlegten die zweckmäßigste Kabelführung.

DO2FN (links) und DD5VL befestigen die Speiseleitungen

DO2FN (links) und DD5VL befestigen die Speiseleitungen

Wolf wechselte zwei vergammelte Stecker aus. Dann befestigten Sebastian und Peter die Speiseleitungen und umwickelten alle HF-Stecker mit Vulkanisierband. Das hat sich bei uns als sehr guter Wetterschutz bewährt. Der Mast wurde aufgerichtet und die Antennen rundherum gedreht. Die ganze Aktion dauerte gut zwei Stunden.

Diesmal wollten wir auf den Praxistest nicht verzichten. Wolf rief mit 50 Watt Output auf 2M in FT8 CQ in verschiedene Richtungen. Eine ganze Reihe Skimmer konnten das Signal decodieren:

CQ-Rufe auf 2M in FT8 mit 50 Watt

CQ-Rufe auf 2M in FT8 mit 50 Watt

Ein paar QSOs kamen auch herum.

CM* 2021: Zwischenstand am 04.08.2021

Wir sind weiterhin auf dem 15. Platz. Es geht jetzt recht eng zu. Hier ist der aktuelle Zwischenstand:

CM*: Zwischenstand (04.08.2021)

CM*: Zwischenstand (04.08.2021)

Vielen Dank an die Teilnehmer an den UKW-Contesten im Juni und Juli (DH5YM, DL1AT, DL1DXA und DO1VOL). Generell gehen nur Single-OP-Platzierungen in die Wertung ein und bei UKW-Wettbewerben lediglich 2M/70CM/23CM.

Corona-bedingt gab es Änderungen bei den Wertungs-Contesten. Hier die aktuelle Situation:

Aktuelle Liste der CM*-Conteste

Aktuelle Liste der CM*-Conteste

Wir können uns noch verbessern!